258 Sanierung Haus Maria Taferl

258 Sanierung Haus Maria Taferl

ATOS-258-Bestand-Ansicht-SüdSanierung Haus Maria Taferl

Das Einfamilienhaus wurde etwa 1960 errichtet und steht auf einem von Süden nach Norden um etwa 1m abfallenden großen Grundstück. Das Wohngebäude ist vollständig unterkellert, darüber befindet sich ein Erdgeschoß in Massivbau mit Holzbalkendecke. Das Dachgeschoß besteht mit Ausnahme einer massiven Mittelmauer aus Holzriegelwänden und Dachstuhl. Die Beheizung erfolgt mit einem 50 Jahre alten Ölkessel sowie einem Kachelofen im EG. Derzeit ist das Dachgeschoß kaum benutzbar, weil im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt. Im EG wohnt eine Person, das DG soll zu einer vollwertigen Wohneinheit ausgebaut und das gesamte Gebäude thermisch und bautechnisch auf neuesten Stand gebracht werden. Zusätzlich soll eine neue Garage sowie ein Carport gebaut werden, und somit ein regengeschützter Eingang geschaffen werden. Die Satteldachform soll soweit möglich und sinnvoll erhalten bleiben. Nordseitig soll eine Terrasse auf Niveau des EG mit einem direkten Ausgang von der Küche geschaffen werden.

Vorgeschlagen wurde eine konsequente thermische Sanierung unter Erhaltung des Charakters des Hauses, allerdings mit neuen Fenstern und einem angeschlossenen großen Carportdach aus Holz. Energetisch bietet sich der Anschluss an die örtliche Biomasse-Fernheizung an. Die Dachflächen sind für Solarnutzung eher schlecht geeignet. Der vorhandene Kachelofen soll weiter genutzt werden. Eine Komfortlüftung ist vorgesehen.

By :
Comments : 0

Ein Kommentar hinterlassen