268 Sanierung EFH Klosterneuburg

268 Sanierung EFH Klosterneuburg

268-Entwurf-Ansicht-NordSanierung EFH Klosterneuburg

Ein 25 Jahre altes Fertigteilhaus zu sanieren, erfordert genaue Analyse, welche Maßnahmen ökonomisch Sinn machen. Funktionelle Mängel, energetische Schwachstellen und eine Architektur, die nicht mehr heutigen Vorstellungen entspricht, verleiten allzu leicht dazu, ein solches Haus von Grund auf zu ertüchtigen. Die Kosten sind enorm, aber das Ergebnis entspricht qualitativ absolut einem Neubau.
Besonders wichtig ist die Betrachtung des Immobilienwertes eines Objektes. In diesem Fall beträgt der Gewinn durch die ganzheitliche Sanierung auf Standard eines Neubaus etwa 100.000€, eine Rendite, mit der keine Veranlagung mithalten kann.
Energetisch wurde ein Verbesserungspotential der EKZ nach OIB von 115kWh/m²a auf 50kWh/m²a errechnet. Die Sanierungskosten von etwa 270.000€ brutto resultieren aus folgenden baulichen Maßnahmen:

  • Herstellung einer luftdichten Ebene für die gesamte Gebäudehülle
  • Aufdopplung von Fassade und Dach mit 14 bzw. 20cm Wärmedämmung
  • Erneuerung aller Fenster und Türen
  • Herstellung einer bauordnungskonformen massiven Garagendecke
  • Bau eines Carportdaches sowie einer neuen Eingangsüberdachung
  • Eingliederung des Wintergartens in die beheizte Gebäudehülle
  • Änderung der Dachform des Wintergartens zu einem Flachdach, um die drohende Überhitzung zu verhindern
  • Änderung diverser Zwischenwände, Verlegung der Küche, Öffnung des Wohnraums.
  • Erneuerung aller Holzfussböden
  • Erneuerung der Heizung
  • Einbau einer Komfortlüftung

By :
Comments : 0

Ein Kommentar hinterlassen