280 KLEINgarten aber oho!

280 KLEINgarten aber oho!

ARCHITEKTUR

Klein ist in, kompakt, leistbar und überschaubar, erfordert aber Erfahrung und Genauigkeit. Daher beauftragte die Jungfamilie ATOS mit der Planung und Bauüberwachung. Ein geeignetes Grundstück am westlichen Rand Wiens stand zur Verfügung, wenn auch extrem steil und ohne Zufahrt.

Gebäudehöhe und Kubatur lassen kaum etwas anderes als eine kubische Form zu. Mit 49m² verbauter Fläche, einer Kubatur von 264m³ und einem vorgezogenen Kellergeschoß ist das Maximum des Möglichen ausgenutzt. Das Ergebnis sind 122m² Wohnfläche auf drei Geschoßen. Durch das  Hineinschieben des Baus in den Hang ergab sich zwar eine Baugrube von mehr als 8m Tiefe, aber nun kann man sowohl im Keller als auch im Erdgeschoß eben in den Garten gehen.

Die großen Glasflächen im Wohnraum eröffnen den Blick in den liebevoll gestalteten Garten. Die gewendelte Treppe führt in das OG mit drei kleinen Zimmern und einem Bad sowie in den Keller mit dem großen flexiblen Raum, einem zweiten Bad, einem Technikraum sowie dem großen Schlafraum.

TECHNIK

Da das Gebäude zur Hälfte im Erdreich steht, müssen der Keller und das halbe EG betoniert werden. Die Holzwände und Decken von EG und OG wurden vor Ort händisch zusammengesetzt. Da alles Material und Werkzeug über einen steilen Fußweg transportiert werden musste, betrugen die Mehrkosten etwa 20% gegenüber einem normalen Grundstück.

Die 24cm stark gedämmten Außenwände sind luftdicht mit Installationsebene ausgebildet. Die Fassadenverkleidung mit Rockpanel-Platten harmoniert mit Ihrer natürlichen Brauntönung gut mit den lindgrünen Holz/Alu-Fenstern. Hinterlüftete Fassaden sind im Regelfall teurer als Vollwärmeschutz, dafür aber weit langlebiger, widerstandsfähiger und technisch sicherer, zudem reparaturfähig und leicht änderbar.

Die sichtbare, weiss lasierte Holzbalkendecke im EG lässt den Raum höher erscheinen.  Beim Flachdach handelt es sich um eine hinterlüftete Konstruktion mit Abdichtung aus EPDM-Kautschuk. Die umlaufende Hängerinne verhindert stauendes Wasser und ist wesentlich sicherer als Flachdächer mit Attika. Die auf drei Seiten vorgehängte Balkonkonstruktion sorgt zukünftig als grüne Fassade für den natürlichen Sonnenschutz.

ENERGIE

Kleine Gebäude haben ein schlechtes Oberflächen/Volumen-Verhältnis, weshalb die Energiekennzahl mit 29kWh/m²a nicht sonderlich gut ist. Aus Kostengründen und aufgrund des felsigen Untergrunds kommt eine Luft/Wasser-Wärmepumpe zum Einsatz, die jedoch keinen lauten Außenteil besitzt.

Eine Komfortlüftung sorgt für die hygienisch einwandfreie und energieeffiziente Versorgung  mit gereinigter Frischluft und Abfuhr von verbrauchter Luft, Feuchtigkeit und Gerüchen. Die Luftmenge wird über einen CO²-Fühler auf das hygienisch sinnvolle Maß beschränkt. Dabei schaltet sich die Lüftung nur ein, wenn Personen im Haus sind. Werden die Fenster geöffnet, schaltet die Anlage ab.

ÖKOLOGIE

Ein Haus in dem gelebt wird, sollte so gesund wie möglich sein. Materialien, die permanent Giftstoffe abgeben, haben hier nichts verloren. Im Idealfall sollten Putze, Farben, Bodenbeläge, Fensterrahmen, Möbel etc. Gerüche, Feuchtigkeit etc. absorbieren und später wieder abgeben können.

Holzbauweisen sind leicht zerlegbar, änderbar und somit immer wieder verwendbar. Damit steigt die Lebensdauer von Holzbauten deutlich. Luftdichtheit, Diffusionsoffenheit und Wärmebrückenfreiheit sind aber wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Gebäudequalität.

SPIRITUALITÄT

Gestaltung und Design von Räumen beeinflussen unsere Stimmungen, Gedanken und unsere seelische wie körperliche Gesundheit. Alles was uns umgibt, beeinflusst unseren Geist und formt unser Handeln. Ob wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht, wissen wir zuerst im Bauch und dann im Kopf. Über elf Millionen Sinneseindrücke prasseln auf uns ein, von denen nur ca. 40 bewusst vom Gehirn wahrgenommen werden. Die restlichen Eindrücke werden im Unterbewusstsein registriert. Daher betrachten wir die nicht messbaren Qualitäten  als entscheidend für gute Architektur.

 

By :
Comments : Off